Hytale

Ein Kult-Spiel wird einfach mal kopiert

Kommt da ein neuer Hype auf uns zu? Kann diese Minecraft-Kopie Fortnite vom Thron stoßen und wie lange müssen wir noch drauf warten?

Minecraft 2 – so könnte man es am besten mit einem Wort beschreiben. Die meisten tun das auch. Vor wenigen Wochen wurde HYTALE im ersten Trailer angekündigt:

Ohne große Vorankündigung erhielt das Video bereits 37 Millionen Aufrufe und begeisterte Kommentare. Ein neues Hype-Game bahnt sich an, auch wenn das stark an Lego erinnernde Blockbuilding-Genre von Mojang lange nicht mehr das Gesprächsthema Nr. 1 ist. Vor einigen Jahren hatte Minecraft einen gewissen Status. Diesen Platz hat sich mittlerweile Fortnite gekrallt. Der Battle-Royal-Kracher ist so erfolgreich wie derzeit kein anderes Spiel und sprengt alle Rekorde:

  • 80 Millionen regelmäßig aktive Spieler weltweit und Rekordgewinne für Epic Games,
  • Netflix und EA, die Angst haben, die jüngere Zielgruppe an den Fun-Shooter zu verlieren
  • und erst kürzlich ein Livekonzert des DJs und Produzenten Marshmallow IM SPIEL, das von 10 Millionen Fortnite-Zockern live verfolgt wurde…

Diesen Hype gab es selten zuvor – wenn, dann vielleicht durch Minecraft selbst. Bis Hytale endlich erscheint, bleibt uns nur, weiter Minecraft zu zocken.

 

Warum ist ‚einfach‘ so erfolgreich? Ein Erklärungsversuch:

  1. Sowohl Minecraft als auch Fortnite haben relativ niedrige Leistungsanforderungen,
  2. man kann sie auch mal zwischendurch gut zocken
  3. und die einfache Comic- bzw. Retro-Grafik kommt (speziell bei jüngeren Spielern) einfach sehr gut an.

Genau dieses Prinzip möchte Hytale jetzt nachahmen: Die Macher von Hytale, Hypixel Studios, haben einfach die Voxel-Grafik von Minecraft genommen und um Storytelling-Inhalte ergänzt. Dazu setzen sie auf starkes Miteinbeziehen der Community. Der Trailer sieht auf den ersten Blick wie ein Minecraft-Klon aus. Bald wird klar, dass Hytale weit mehr ist, als bloßes „Craften“. Gezeigt werden die vielen kleine Charaktere, die gemeinsam eine Burg hochziehen und in der großen Block-Welt herumwuseln. Dazu gibt‘s Fantasy-RPG-Elemente, Boss-Fights und detailliert gestaltete Dörfer.

Witzige Details und irrsinnig viele Möglichkeiten

Was besonders witzig rüberkommt, ist wie sich mehrere Avatare gemeinsam in einem virtuellen Kinosaal einen Tierfilm anschauen. Hytale versucht, alle möglichen Genres in ein Game zu packen. Ähnliches ist man ja von großen Open World Titeln bereits gewohnt. Aber diese Art der Inszenierung packt noch eins drauf. Im Trailer kurz zu sehen ist die Möglichkeit, Filme im Spiel zu drehen, Kamerakran und Dollycam inklusive.

Mit all diesen Features wird Hytel wohl ein „Community-Fantasy-Roleplay-Crafting-Machinima“-Titel werden – oder so ähnlich… Innovative Konzepte sind immer fein, auch wenn Hytale jetzt nicht den Anspruch hat, ein völlig neuartiges Genre zu kreieren. Immerhin haben die bei Hypixel nur einen ganzen Haufen verschiedener Genres in einem einzigen Spiel vereint.

„Wann kommt Hytale raus?“

Geduld ist gefragt! Seeehr viel Geduld. Das Game ist noch nicht einmal im Beta-Status. Ein kurzer Blick auf Hytales Blog macht aber nicht viel schlauer. Die meistgestellte Frage in den FAQs wird aber leider nicht zufriedenstellend beantwortet. Eigentlich wird sie mit vielen Worten gar nicht beantwortet. Zumindest wird klargestellt, dass eine Beta „nicht in den nächsten paar Monaten“ zu erwarten sei. Als kleinen Trost bietet Hypixel Interessierten an, sich per E-Mail auf die Warteliste setzen zu lassen. Man werde informiert, wenn der Beta-Test startet oder zumindest über Neuigkeiten am laufenden gehalten. Zu große Hoffnungen auf eine schnelle Aufnahme ins Test-Programm sollte man sich aber nicht machen. Der Autor des Artikels hat sich vor 2 Wochen registriert und rechnet nicht mit einer baldigen Antwort. Wer es trotzdem versuchen möchte, kann sich gerne hier eintragen: https://hytale.com/signup

Dann lassen wir uns mal überraschen, ob die Beta, die mit Sicherheit nicht „in den nächsten Monaten“ erscheinen wird, hält was sie verspricht… Übrigens ist auch Notch aka Markus Persson, der Entwickler von Minecraft, bereits sehr gespannt. Wir sind also nicht die Einzigen, die mega BLOCK auf dieses Spiel haben!

1 thought on “Ein Kult-Spiel wird einfach mal kopiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.