0043 7229 61000

Kostenlose Lieferunginnerhalb der europäischen union

Geschichte

Die Anfangsjahre

Eröffnung

Die Geschichte von HI-TECH beginnt im Jahr 1986. Es ist die Blütezeit des Commodore 64, im Bereich Computer-Gaming gilt dieser als Standard. Der erste Computer, den HI-TECH verkauft, hat - im Gegensatz zum Marktführer IBM - zwei Diskettenlaufwerke eingebaut. Ebenso wie heute steht auch zu dieser Zeit das perfekte Preis-Leistungs-Verhältnis für den Kunden im Vordergrund. Der IBM mit nur einem Diskettenlaufwerk in seinem PC hat den stolzen Preis von 75.000 Schilling (€ 4.941,75), der erste HI-TECH-Computer ist um 7.000 Schilling (€ 508,71) günstiger, dies obwohl er technisch doppelt so gut ausgerüstet ist.

 

Von den Firmenkunden…

 

Firmenkunden

HI-TECH kümmert sich noch vorwiegend um Firmenkunden (Universitäten, Unternehmen, etc.) und stattet diese technisch aus. Der PC - eigentlich noch nicht wirklich der „Personal“ Computer - ist in diesen Jahren wenig verbreitet, nur sehr wenige Haushalte sind im Besitz eines solchen. Mit dem Aufkommen des Internets jedoch wird der PC auch für Privatpersonen immer interessanter. Im Jahr 1995 kommt der Internet Explorer 1.0 auf den Markt; im selben Jahr beschließt HI-TECH, dass aufgrund des stetig steigenden Interesses nun auch Endkunden beliefert werden sollten.

 

…zum Ladenverkauf

 

Ladengeschäft

Es beginnt die Zeit des klassischen Ladenverkaufes. Zwar wird das Web als Verkaufsplattform immer relevanter, so ganz vertraut ihm die Kundschaft jedoch noch nicht. 1999 hat HI-TECH erstmals einen Webshop eingerichtet, bis 2005/2006 kann er jedoch die Vorherrschaft des Geschäftsverkaufes nicht brechen.

 

Profis im Bereich Videoschnitt

 

Alte HI-TECH-Logos

In der Zeit ab 2000 kristallisiert sich eine bis heute sehr wichtig Spezialisierung heraus - jene auf Videoschnitt-PCs. Für viele Videofilmer ist HI-TECH der erste Ansprechpartner, was das Bearbeiten und Schneiden von Videos auf dem Computer betrifft. Wohlgemerkt - wir sind noch nicht im Youtube-Zeitalter angekommen. Youtube wird erst ab 2005 zu einem wichtigen Faktor.

 

Overclocking bei Gamer-PCs

 

HI-TECH overclocked Banner

Neben Videoschnitt zeigt eine weitere Gruppe immer mehr Interesse an den Geräten von HI-TECH: die Gamer. Natürlich haben hier auch einige jüngere Mitarbeiter ihre Finger mit im Spiel, da sie sich selbst sehr aktiv in der Gaming-Szene bewegen. HI-TECH kann im Gegensatz zur Konkurrenz den Gamern durch Übertakten (Overclocking) von Prozessoren ein Spielerlebnis bieten, das seinesgleichen sucht.

 

HI-TECH heute

 

IMG-Center

2011 hat HI-TECH 25-jähriges Firmenjubiläum. Ab 4.8.2011 - dem 25. Jahrestag der Geschäftseröffnung - wird mit der High-End-Sonderedition „Twentyfive“ zu einem tollen Preis, dem Geburtstagskalender mit 25 Geschenken und weiteren Angeboten losgefeiert.

Auch ab 2011 steigt HI-TECH in den Bereich eSports ein und verbündet sich mit hoffnungsvollen Teams und Clans, unter anderem haben sich einige Freunde entschlossen mit dem „Hi-Tech-Clan“ einen Fan-Clan zu etablieren, der mittlerweile schon eine beachtliche Zahl an Zockern erreicht hat und für die Zukunft einiges vor hat! Natürlich wird auch mit erfolgreichen Youtubern und Streamern kooperiert, u.a. mit MafuyuX/Heideltraut, Zombey, AviveHD, Tobinator, MontanaBlack, DannyBurnage, StandartSkill, Tobinator, Herr Currywurst, fraeuleinchaos, ArazhulHD, die die Leistung von HI-TECH Hardware zu schätzen wissen.

Das Unternehmen, das im April 2013 die neue Firmenzentrale in Traun bei Linz bezogen hat und im Jahr 2016 das erfolgreiche 30-jährige Jubiläum feiert, zählt heute zu den führenden Anbietern von High-Performance Desktops, Notebooks und Workstations für Privat- und Geschäftskunden, hat sich in den Bereichen Videoschnitt und Gaming einen außerordentlich guten Ruf erarbeitet und sich als Geheimtipp im gesamten europäischen Raum etabliert.

Während wir zu Beginn mit einem günstigeren, besseren Gerät IBM die Stirn boten, wird heute eines unserer meistverkauften PC-Modelle als „Antithese zum iMac“ (Peter Sempelmann, Profil, Nr. 25, 20. Juni 2011) bezeichnet. Auch wenn sich sehr viele Dinge ändern, manche bleiben gleich…

chevron_right